Filzen in der Unterstufe (Juni 2015)

Jeden Mittwoch im ersten Block filzen wir mit Frau Hausmann. Das macht uns ganz viel Spaß, weil wir oft mit Wasser und Seife arbeiten. Manchmal filzen wir auch ohne Wasser.

In den letzten Wochen haben wir mit einer Stopfnadel eine Eule gefilzt. Zuerst haben wir den Bauch und anschließend den Schnabel und die Flügel gefilzt. Zum Schluss formten wir die Augen und die Füße. Dann durften wir die Eule mit einer Feder schmücken. Auf dem Bild könnt ihr unsere fertigen Eulen sehen.

Juni 2014 – „Fit in den Tag!“ Das gesunde Pausenbrot

Sieht so ein gesundes Pausenbrot aus? Das fragten sich die Fröbelreporter, als sie sich auf die Suche nach einem gesunden Frühstück machten. Den Anlass dafür gab die Kampagne „Gesundes Pausenbrot“, zu der es am 25.Juni 2014 einen Aktionstag an unserer Schule gibt.

Eine Spende eines Sponsors macht es dann möglich, leckere und dabei gesunde Lebensmittel einzukaufen.

Man kann sogar dabei etwas gewinnen: Für kreative Fotos, Gedichte oder Lieder zum Thema „Gesundes Pausenbrot“ kann es 300,- € für die Klassenkasse geben.

Bei uns in der Schule gibt es ja schon eine längere Zeit gesunde Sachen zum Frühstück oder einfach für Zwischendurch oder zum Mittagessen, die von der Vorstufe von Frau Eckhardt ausgegeben werden.

Also nichts wie hin zu unseren Experten in die Vorstufe und Fragen stellen, dachten sich die Fröbelreporter.

Fröbel-Rep.: „Frau Eckhardt, warum bekommen wir immer Obst und Gemüse und keine Pommes von Ihnen?“

Frau Eckhardt: „Obst und Gemüse schmecken und machen fit, Pommes schmecken auch, machen aber dick.“

Fröbel-Rep.: „Wer verteilt unser Schulobst?“

Frau Eckhardt: „Das machen die Kinder der Vorstufe. Ganz nebenbei lernen die dabei auch noch rechnen.“

Fröbel-Rep.: „Woher kommt das Obst?“

Frau Eckhardt: „Das Obst bekommen wir vom Benrader Obsthof jede Woche frisch geliefert.“

Fröbel-Rep.: „Welches Obst bekommen wir?“

Frau Eckhardt: „Es gibt immer etwas anderes. Äpfel, Birnen, Mandarinen, Bananen, Möhren, aber auch Kohlrabi, Tomaten oder Gurken.“

Fröbel-Rep.: „Wer bezahlt das Obst?“

Frau Eckhardt: „Das Obst und Gemüse bezahlt das Land NRW. Die Kinder sollen erfahren, wie lecker und gesund Obst und Gemüse sein können.“

Fröbel-Rep.: „Was ist Ihr Lieblingsobst?“

Frau Eckhardt.: „Ich esse sehr gerne Birnen. Auch Birnensaft ist sehr lecker.“

Fröbel-Rep.: „Das Obst und Gemüse wird in Körben an die Klassen verteilt. Bringen die Klassen die Körbe immer pünktlich zurück?“

Frau Eckhardt: „Leider nicht, aber es wird so langsam besser …“

Fröbel-Rep.: „Danke für das Interview.“

[robo-gallery id=325]

Café Ohlala

 Jeden Mittwoch ab 13.15 Uhr erklingt durch alle Lautsprecher der Schule das Café Ohlala – Lied. Spätestens jetzt wissen alle Schüler(innen) und Lehrer(innen):  Es  ist Zeit für frischen und leckeren Kuchen, für Kaffee und andere köstliche Getränke,  für nette Plaudereien und Kaffeeklatsch.

Es duftet herrlich im Café, denn der Backofen ist noch warm, die Kuchen – Köstlichkeiten  kommen ganz frisch auf die Theke. Das Bedienpersonal steht bereit, um stets freundlich und hilfsbereit die Gäste zu bewirten. Die Tische sind liebevoll dekoriert und das Kerzenlicht sorgt für eine gemütliche Atmosphäre.

Und das Schönste:  Jede Köstlichkeit kostet für Schülerinnen und Schüler nur 50 Cent. Erwachsene bekommen  alle Leckereien für 1 € pro Stück.

Mmmmmmmh  lecker! Schade, dass es so etwas nicht jeden Tag gibt.

Herzlich Willkommen im Café  Ohlala

Jeden Mittwoch ab 13.15 Uhr.  

Auswärtige Gäste sind ausdrücklich erwünscht.   

Kuchen – Lieferservice auf Bestellung.

Geschenkgutscheinservice.

Tischreservierungen und Vorbestellungen werden  jederzeit direkt in der Berufspraxisstufe B sowie telefonisch unter  02065/764500 entgegen genommen.

[ngg src=“galleries“ ids=“1″ display=“basic_thumbnail“]