Der neue Bus ist da!

Freudig warten die Schüler und Schülerinnen der Mittelstufe der Friedrich-Froebel-Schule in Duisburg gemeinsam mit ihren Lehrern, Lehrerinnen und der Schulleitung auf den Vorsitzenden des Vereins „Freunde und Förderer der Friedrich-Froebel-Schule“ als dieser langsam aber zielstrebig im neuen, lang ersehnten zweiten Schulbus vorfährt. Sofort wollen und dürfen alle Schülerinnen und Schüler schauen und einsteigen.

Nicht nur die Schüler und Schülerinnen freuen sich, auch die Mitarbeiter der Schule. In zwei Jahren aktiver Spendensuche konnte durch die großartige Unterstützung von Eltern, Vereinsmitgliedern, Lehrern und dem Vorstand, Herrn Latzel und Frau Atacuranoglu viele Spender gewonnen werden um das Projekt „Schulbus“ zu verwirklichen.

Mit dem neuen Schulbus können die Klassen nun problemlos kleinere Ausflüge, Klassenfahrten sowie Besuche anderer Schulen, Sportveranstaltungen oder aber auch Einkäufe auf dem Wochenmarkt durchführen. Ganz getreu dem Schulmotto „Integration durch Kooperation“ kann Lernen jetzt leichter im alltäglichen Miteinander in der Umgebung stattfinden.

Die Schule und der Verein der Freunde und Förderer bedanken sich bei zahlreichen Spendern, namentlich der IG Metall Duisburg-Dinslaken, der Welker Stiftung, AWP Industriereinigung GmbH, BAUMA Baumaschinen und Eisenbau GmbH, Stork Technical Services GmbH , RIGE Logistik GmbH, R-T-M Mobile Zerspannungstechnik vor Ort, Westo Hydraulik GmbH und vielen, vielen mehr. Der Förderverein ist immer auf der Suche nach neuen Unterstützern und Spendern zur Finanzierung der laufenden Kosten der beiden Busse und für neue Projekte an der Schule, Informationen erhalten Interessierte über die Schule.