09. Mai 2015 – Unser Schulfest „Fest der Kulturen“

Das Wetter stimmte, die Sonne erschien pünktlich zu Beginn unseres Schulfestes.

Zu Gast waren in diesem Jahr viele Länder Europas, aber auch Amerika. Dabei wurden nicht nur landestypische Spezialitäten präsentiert, sondern man erfuhr auch anhand von Schautafeln, Bildern und Gegenständen Wissenswertes über die innerhalb einer vorausgegangenen Projektwoche erarbeiteten Themen hinsichtlich der vorgestellten Länder.

Die Besucher, darunter viele „Ehemalige“ der Schule, staunten über das reichhaltige Angebot, dass ihnen wieder einmal geboten wurde.

Da gab es Käse vom verrückten Holländer, Fietsenfahren, natürlich Pommes und Frikandel und alles, was man von einem Ferienaufenthalt aus Holland kennt. Natürlich durften auch alle bei der Kinderanimatie aktiv mitmachen.

Frankreich brillierte mit einem Angebot von erlesenen Getränken und Speisen.

Daneben konnte man sich auch als kleiner Paul Cézanne oder Claude Monet beweisen.

Aus Dänemark durfte auch die kleine Mehrjungfrau nicht fehlen, während Deutschland u.a. kleine Bastelarbeiten präsentierte.

Kaffee und Kuchen gab es, wie gewohnt, in Hülle und Fülle und vom Grill dufteten schon von Weitem die knusprigen Würstchen. Gute Unterhaltung boten zunächst unsere Gäste von den Caritas-Werkstätten, die mit ihrem Gebärden – Chor demonstrierten, wie man sich auch ohne Worte gut verständilich machen kann.

Als dann noch die Glocken von Big Ben ertönten und bei Marschmusik die englische Königin mit ihrer gesamten Familie erschien, gab es für die Besucher kein Halten mehr. Hätte Deutschland doch auch so etwas….

Nur schade, dass trotz aller Bemühungen von Schülerinnen und Schülern, Lehrern und anderen Aktiven in diesem Jahr doch recht wenige  Eltern den Weg zur Schule fanden.